E-Gitarre für dicke Finger
E-Gitarre für dicke Finger

E-Gitarre für dicke Finger

Zuallererst gibt es kein „zu dick“, um Gitarre spielen zu können. Meist liegt es an der Auswahl der Gitarre, dass die Finger natürlich auch die falschen Saiten berühren und diese dann nicht mehr klingen.

Auswahl einer E-Gitarre für dicke Finger

Hier macht die Auswahl der E-Gitarre für dicke Finger viel aus. Man kann in einen Gitarrenladen um die Ecke gehen und sich dazu beraten lassen, welche Halsbreite man braucht, um dass man auch die Saiten ordentlich trifft. Man benötigt minimum eine Halsbreite von 5-6 cm, um mit dickeren Fingern spielen zu können.

Vorteile der E-Gitarre für dicke Finger? -Ja!

Es gibt einen kleinen Vorteil, den man hat, wenn man mit dicken Fingern E-Gitarre spielt. Benutzt man viel einen Verstärker und Verzerrer, klingt es nicht nicht mehr ganz so schrecklich, wie viele meinen. Stattdessen ist es von Vorteil, wenn bestimmte Saiten dumpfer klingen als die eigentlich gewollt angespielten. Es macht den Ton besser und Powerchords hören sich viel schöner an, wenn andere Saiten dumpfer klingen. Besonders auch bei einzelnen Tönen hört es sich auf der E-Gitarre für dicke Finger viel besser an, wenn zum Beispiel die Saite darunter dumpfer klingt.

Übung auf der E-Gitarre für dicke Finger

Ansonsten macht die Übung natürlich das meiste aus. Akkkorde zu greifen ist oft Millimeter-Arbeit, besonders auf einer E-Gitarre für dicke Finger. Hier hilft nur, die Akkorde dauerhaft und beständig zu üben, bis sie millimetergenau sitzen. Man kann auch seine Grifftechnik verbessern oder ändern. Dazu fragt man am besten einen geübten Gitarrenspieler oder einen E-Gitarrenlehrer. Diese Leute können einem sehr schnell helfen. Da das Grundproblem meist auch daran liegt, dass man die Finger zu fest aufdrückt und mit der ganzen Fingerkuppe anstatt nur mit den Spitzen anspielt, sollte man dies natürlich mit seinen Übungen auch dazulernen.

Es gibt eine Vielzahl an E-Gitarren und auch in Form, Farbe und Klang sind sie sehr unterschiedlich. Erst der Gitarrenspieler macht den richtigen Klang dieser E-Gitarren aus. Da ist die Wahl der richtigen E-Gitarre für dicke Finger natürlich sehr schwer.
Wenn der Gitarrenladen um die Ecke nicht weiterhilft, was dann? Fragt einfach jemanden, der E-Gitarre spielt und auch dicke Finger hat. Derjenige kann euch besser verstehen und berät euch in Sachen Kauf einer E-Gitarre. Geht doch einfach mal in einen Gitarrenladen und probiert mal einige E-Gitarren aus. Von billig bis teuer, man sollte hier keine auslassen. Bei irgendeiner wird sich der „aha“-Effekt zeigen, wenn der Hals der E-Gitarre dicker ist und man die Saiten auch aufgrund der Beschaffenheit des Griffbrettes besser greifen kann. Hier sollte man dann anfangen zu messen. Welche Halsbreite am unteren Bund? Welche Halsbreite oben am Kopf? Danach kann man sich richten und sich je nach finanziellem Stand eine günstige Variante suchen oder eine der teureren E-Gitarren nehmen.

Bei einer E-Gitarre für dicke Finger gibt es eigentlich keine Probleme mit dem Spielen. Viele dickere Menschen beherrschen ihre E-Gitarren perfekt. Also sind dicke Finger überhaupt kein Hinderungsgrund, um E-Gitarre zu lernen und spielen zu können. Wichtig ist hier nur, dass man sich an seine Maßstäbe hält, die man ausgemessen hat. Denn nur eine E-Gitarre, die einem keine Probleme beim Greifen der Akkorde bereitet, ist eine gute Gitarre für einen selbst. Wagt euch heran, lasst euch beraten und kauft eine E-Gitarre, deren Hals breit genug für eure Finger ist!

playing jazz guitar © MIGUEL GARCIA SAAVED

About Marolin 17 Articles
Hi. Mein Name ist Markus. Seitdem ich meine heutige Frau kennengelernt habe, habe ich "etwas" zugenommen. Aktuell arbeite ich daran, wieder in meine alte Form zu geraten. Wenn Du das auch willst, freue ich mich, wenn Du Dich einfach in meinen Blog einliest!

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*