Whey Protein zum Abnehmen

Whey Protein für Dicke zum Abnehmen

Proteinreiche Nahrung sättigt und hält den Körper in Schuss. Low-Carb-Diäten, die die Priorität von Kohlenhydraten auf dem alltäglichen Speiseplan zugunsten von eiweißreicher Kost verschiebt, liefern eindeutige Ergebnisse. Fett wird gezielt abgebaut und das bestehende Muskelgewebe bleibt intakt. So verhilft es zu kontrolliertem Gewichtsverlust und verleiht zudem dem Körper den optischen Feinschliff. Doch nicht immer ist eine ausreichende Eiweißquelle für den Verzehr in greifbarer Nähe. Laut Angaben des Expertenportals wheyprotein.de füllt Whey Protein diese Lücke und hilft den Proteinnachschub aufrecht zu erhalten, bleibt aber kein Ersatz für eine abwechslungsreiche Ernährung.

Whey-Protein – ein natürliches Restprodukt aus der Milchproduktion

Ursprünglich stammt Whey aus Kuhmilch und ist das englische Äquivalent zur Molke. Das gelbliche Abfallprodukt aus der Herstellung von Käse, Joghurt oder Quark enthält eine große Anzahl des wertvollen Eiweißes. In der Milch findet sich dagegen nur eine Konzentration von etwa 20 %, die anderen Proteinanteile darin entfallen auf das Casein. Besonders interessant macht das Whey-Protein seine hochwertige Zusammensetzung aus essenziellen Aminosäuren. Auf diese ist der menschliche Körper angewiesen, da er sie nicht selbst produzieren kann. Nach der Entwässerung der Molke, bleibt als Rückstand das Proteinpulver zurück. Dank der Wasserlöslichkeit lässt es sich leicht transportieren und zusammen mit etwas Flüssigkeit als nahrhafter Protein-Shake je nach Bedarf zur Aktivierung der Muskelproteinsynthese einnehmen. Ein netter Nebeneffekt: Auch den Anstieg im Körper von vor freien Radikalen schützenden Antioxidantien wie Glutathion begünstigt das nahrhafte Getränk. Natürlich ersetzt es keine solide, vernünftige Kost und sollte daher je nach Anwendungsziel mit Bedacht in den täglichen Ernährungsplan einbezogen werden.

Diäthilfe und Muskelmotor?

Auf nüchternem Magen konsumiert, gelangt das leicht verdauliche Molkeneiweiß extrem schnell in den Blutkreislauf und steht dort für den Aufbau von Gewebe zur Verfügung. Aktive Sportler nutzen diesen Effekt, um sich vor und nach körperlichen Betätigung mit frischen Eiweiß für die Muskulatur zu versorgen. Nach ungefähr einer Stunde erreicht der Blutspiegel Höchstwerte an dem zugeführten Supplement, während sich der Ausgangswert erst nach mehreren Stunden wieder einstellt. Nur eignet es sich trotz seiner starken Sättigung nicht primär als Diät-Getränk zur Reduktion von Gewicht und kann nur ergänzende Unterstützung liefern. Ein gezielter Ernährungsplan mit wenig Zucker und viel Eiweiß aus fester Nahrung bleibt für einen ernsthaften Diäterfolg unersetzlich. Als Lückenfüller bei verstärktem Hungergefühl außer Hause erweist sich das transportable Pulver jedoch als nützlicher Begleiter in Notsituationen. Der Genuss von größeren Mengen an Eiweiß-Shakes auf der Basis von Molke bleibt also Menschen vorbehalten, die in erster Linie ihren Körper stählern und trainieren möchten. Aufgrund ihres Trainingsstandes und der regelmäßigen Körperaktivität benötigen diese eine zusätzliche Zufuhr an den heißbegehrten Aminosäuren. Außerdem stellt Whey-Eiweiß bei hohem Bedarf eine sehr kostengünstige Alternative zu kulinarischen Eiweißquellen dar.

Whey-Protein zum richtigen Anlass gezielt einsetzen

Wann und in welcher Dosierung bietet sich die Einnahme des Molkenkonzentrats an? Besondere Whey-Protein-Isolate sind nahezu frei von Laktose, Fett und besitzen eine Konzentration von 90 % an natürlichem Eiweiß. Deren Eignung ist vor allem für sportliche Aktivitäten gegeben. Andere Produkte besitzen Zusätze in Form von Kohlenhydraten oder stellen Mischformen zwischen Casein und Whey dar. Während die Verdauungszeit von Molkeneiweiß hauptsächlich vom Zeitpunkt der zuletzt genommen Mahlzeit beeinflusst wird, weist Casein generell eine erhöhte Verweildauer im Magendarmtrakt auf. Daher eignen diese sich besser um drohende Hungergefühle zu besänftigen. Natürlich gilt aber auch so: Es ist immer klüger etwas zu essen oder in Form eines Shakes zu sich zu nehmen, als gegen das körperliche Verlangen zu anzukämpfen. Andernfalls könnte sich im ungünstigsten Fall eine Heißhungerattacke, der Todfeind eines jeden Diätteilnehmers, anbahnen. Ein ausreichender Anteil an Muskelproteinen löst dabei die Muskelsynthese aus. Während junge Menschen mit 20 Gramm Eiweiß schneller dazu neigen, benötigen ältere Menschen meist die doppelte Menge, um den Muskelaufbau sinnvoll anzukurbeln. Die individuelle Dosierung variiert also nicht nur nach Gewicht, sondern auch nach dem Alter.

Folgende Erläuterungen führen noch einmal die wichtigsten Eigenschaften von Whey-Proteinen vor Augen

  1. Gerade keine Wurst, Käse oder Ei zur Hand? Ein kleiner Whey-Drink tröstet über Durststrecken bei einer Diät hinweg – vor allem bei Speiseplänen mit vielen kleineren Mahlzeiten über den Tag hinweg, erweisen sie wichtiger Bändiger grummelnder Mägen.
  2. Für Vegetarier, die nur eingeschränkte Auswahl an Eiweißprodukten verfügen, ist dies eine sinnvolle Ergänzung und Alternative für zwischendurch.
  3. Whey ersetzt keinen vollwertigen Diät-Plan. Dessen hauptsächlicher Anwendungszweck ist der Erhalt und Aufbau von Muskelmasse und setzt dadurch sportliche Betätigung voraus. In Diäten nimmt es nur eine unterstützende Stellung ein.
  4. Sollen Pfunde von der Hüfte verschwinden, darf es nur in Maßen einbezogen oder zusätzlich zur Mahlzeit konsumiert werden. Das Turbo-Protein kommt ansonsten zu schnell im Körper an und hinterlässt einen knurrenden Magen.
  5. Eine größere Sättigung erreichen Mischprodukte aus Whey und Casein und liefern beides in einem: wichtige Aminosäuren und einen ruhiggestellter Magen. Für Trainingseinlagen bevorzugen Sportler reines Molkeneiweiß, wegen seiner schnelleren Wirkung und hochwertigeren Zusammensetzung. Casein hemmt nämlich die Aufnahmegeschwindigkeit von Whey-Proteinen.
  6. Vitamine und Mineralien verfeinern manche Produkte zu einem echten Multitalent und Lieferanten gleich vieler wichtiger Körperstoffe
  7. Whey-Proteine und eiweißreiche Ernährung helfen den Fettgehalt zu reduzieren und sorgt für eine sportliches, kraftvolleres Profil.
  8. Als Vorbereitung für intensivere Körperaktivität ein exzellenter, schneller Spender für essenzielle Aminosäuren. Nachträglich unterstützt es die Erhaltung der neu gewachsenen Muskelmasse.
About Marolin 17 Articles
Hi. Mein Name ist Markus. Seitdem ich meine heutige Frau kennengelernt habe, habe ich "etwas" zugenommen. Aktuell arbeite ich daran, wieder in meine alte Form zu geraten. Wenn Du das auch willst, freue ich mich, wenn Du Dich einfach in meinen Blog einliest!

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*